Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit Niedersachsen

horizontal rule

Home Mitglieder der LAG JuNi Veranstaltungshinweise Link-Service Grundsatzpapier Diskussionen Kontakt

 

 

 

   

2008: 
Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember        und:      übergeordnet

Hier können auch Sie Ihre Veranstaltungen ankündigen / bewerben - eine kurze Mail genügt!

Archiv der Veranstaltungen 2005

Archiv der Veranstaltungen 2006

Archiv der Veranstaltungen 2007

Kooperation mit der Mädchenarbeit: Bitte hier klicken

horizontal rule

 

WIR TUN's" 5

5. Fachtag als Praxisworkshop der

 

fandet am Dienstag, 16.10. 2007 im
LK Göttingen (Hann. Münden) statt:

Es wird wieder für alle Beteiligten ein intensiver Tag des Austauschs und der Selbstreflexion.

-------------------------------------------------------

Aus Wolfburg '05: Texte zum Download

INTERVIEW zur Jungenthematik und zum Fachtag '06 mit Olaf Jantz / LAG JuNi als mp3 Datei anhören

INTERVIEW und BEITRAG zum Fachtag '06 mit Michael Rudolph (OS)

 PRESSEERKLÄRUNG 2006

Presseartikel aus Osnabrück zum Fachtag

-------------------------------------------------------

in Kooperation mit

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen -
Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung

und

 

Aufsuchende Jugendarbeit im LK Göttingen

   
Faltblatt als PDF laden Workshopbeschreibungen als PDF

Anmeldevordruck als PDF

 

horizontal rule

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Selbstdarstellungsflyer
der LAG JuNi als PDF

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Übergeordnete Veranstaltungsreihen verschiedener Träger zur Jungenarbeit:

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Selbstbehauptungskurse

für Jungen durch mannigfaltig e.V.

PDF laden

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Fortbildungsprogramm des VNB 2007

siehe auch: www.VNB.de

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

JAHRESPROGRAMM der HVHS "Alte Molkerei Frille":           www.hvhs-frille.de

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Programm der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen

siehe:            http://www.jugendschutz-niedersachsen.de

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Väterkurse niedersachsenweit bei mannigfaltig e.V.

PDF laden

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Veranstaltungen 2008

NOCH NICHT ERSTELLT FOLGT alsbald!!

 

 

 

 

------------------------------------------------

alt!

-----------------------------

Januar 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

26. Januar 2007:

 

interne Fortbildung der LAG JuNi

in Hannover / Beratungsstelle Drobs

Infos wurden versandt -

bei Interesse bitte nachfragen:

Olaf.Jantz@LAG-JuNi.de

in Kooperation mit

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen -
Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung

 

offizielles Faltblatt laden als:

Word-doc    PDF-Doc

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

Februar 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

März 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Treffen der LAG JuNi in Hannover

7.März 2006

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Landesjugendamt – Fortbildungsprogramm 2007

Geschlechtsbezogene Pädagogik – Mädchenkompetenz und Jungenkompetenz

Wie Mädchen und Jungen wirklich erreicht werden können

 

 

Inhalt :

Mädchen und Jungen haben viel gemeinsam. Doch oftmals entwickeln beide Zielgruppen unterschiedliche Bedürfnisse. Die geschlechtsbezogene Pädagogik hat über die Jahre vielfältige Praxiserfahrungen hervorgebracht. Besonders in Jungen- und Mädchengruppen lassen sich lebensnahe Zugänge zu Kindern und Jugendlichen gestalten, die den ansonsten geschlechtsgemischten Alltag bereichern und auch erheblich erleichtern: Konflikte lassen sich kindgerecht bearbeiten und Mädchen wie Jungen behindern sich nicht gegenseitig in ihrer Entfaltung. Doch was muss ich über Mädchen wissen und was über Jungen? Wie kann der Unterschiedlichkeit im Verhalten von Mädchen und Jungen angemessen begegnet werden? Welche Rolle spielt dabei die soziale und kulturelle Herkunft der Kinder und Jugendlichen?

In dieser Fortbildung werden praxiserprobte Konzepte der gesachlechtsbezogenen Pädagogik / Jungenarbeit / Mädchenarbeit vorgestellt. Es wird erarbeitet, was eine Mädchenkompetenz im Vergleich zu einer Jungenkompetenz im Alltag der Teilnehmenden konkret bedeutet bzw. bedeuten kann. Auch der viel diskutierte Genderzugang wird dazu in Bezug gestellt. Wie ist der sogenannte Gender-Dialog bereits bei Kindern und Jugendlichen pädagogisch gestaltbar? Und inwiefern profitieren alle Beteiligten davon?

 

 

 

Zielgruppe :

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

(und weitere interessierte Frauen und Männer)

 

 

 

Termin :

13.03.2007         10:00 Uhr – 17:00 Uhr

 

 

 

Referentin/

Referent :

Sabine Sundermeyer, Dipl. Religionsdpädagogin, Fachberaterin für Mädchenarbeit / Mädchenpolitik

Olaf Jantz, Diplompädagoge, Klz. Gesprächstherapeut (GwG), Jungenbildungsreferent bei mannigfaltig e.V.

 

 

 

Ort :

Behördenhaus Hannover, Nds. Landesjugendamt,

Waterlooplatz 11, 30169 Hannover,
Sitzungssaal S 5

 

 

 

Kosten :

 20,- Euro Kursgebühr

 

 

 

Verantwortlich :

Waltraud Bonekamp (inhaltlich): (: 0511 / 106-7286

Jutta Gröne-Carl (inhaltlich): (: 0511 / 106-7297

Christian Helms (Verwaltung)  (:0511 / 106-7295

 

 

zum Ausdruck als PDF Datei

 

Fortbildungsprogramm 2007 des LJA: Bitte Klicken

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Liebe Kollegen und Kolleginnen,
vor einiger Zeit hatten wir Sie hingewiesen auf die


1. bundesweite Fachtagung für männliche Erzieher:
Männer in KiTas – ersehnt, belächelt, verdächtigt? –

 

am 16. und 17. 03. 2007 in Dresden.
 

Beigefügt war  zunächst nur der Einladungsentwurf; in der Anlage übersende ich Ihnen nun den endgültigen Flyer zur Tagung mit der Bitte um Weiterverbreitung.
Die bisherige Resonanz auf die Fachtagung ist groß, es haben sich schon etliche Kollegen aus dem ganzen Bundesgebiet angemeldet. Bei Interesse ist eine baldige Anmeldung zu empfehlen, insbesondere für eine Reservierung kostengünstiger Übernachtungen.
Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Holger Brandes
Institut für Frühkindliche Bildung (kids) an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden
 

endgültiger Flyer bitte anklicken zum Herunterladen!

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

8. und 16. März 2007

Gewalt im Spiel
Gewaltprävention mit theatralischen Mitteln

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

Faltblatt laden und ausdrucken

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Jungenarbeit als Gewaltprävention

Methoden und andere Zugänge für die pädagogische Arbeit mit Jungen in Schule und Jugendhilfe

(1. Durchlauf in 2007)

 

Mittwoch, 14. März 2007:

1. Workshop „Einführung in die Jungenarbeit“

 

Dienstag, 17. April 2007:

2. Workshop „Einführung in die Gewaltprävention“

 

Dies sind zwei Folgeseminartage, die aufeinander aufbauen!

 

Ort: Seminarzentrum Hannover

 

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

 

Leitung        Olaf Jantz (Dipl. Päd.)

Fröbelstr.20, 30451 Hannover

                   jantz@mannigfaltig.de

 

Faltblatt:

als pdf-Datei als Word-Datei  herunterladen

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

April 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

12. April 2007

Alkohol – Gewalt – Kriminalität - Was kann Prävention leisten?

 

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

Faltblatt laden und ausdrucken

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

18. April 2007

Die MTV-Generation –
Grenzüberschreitung als Lebensprinzip?
 

10.00 Uhr     Begrüßung, Einführung

                   Andrea Urban, Leiterin LJS

 

10.15 Uhr     Trendsetter MTV

                   Provokation als Programm

Elmar Giglinger,
Programmdirektor MTV, Berlin

 

11. 30 Uhr    kleine Pause

 

11.45 Uhr     MTV als Lifestyle

                   Grenzüberschreitungen als
                   Ausdruck von Jugendkultur?

                   Prof. Lothar Mikos, Hochschule
                   für Film und Fernsehen
                   "Konrad Wolf" in Potsdam-
                   Babelsberg

 

13.00 Uhr     Mittagspause

 

14.15 Uhr     Jackass und Co.

                   Männlichkeitsrituale in sozial
                   verträglichem Rahmen?

                   Olaf Jantz, Mannigfaltig     
                   Hannover

 

15.15 Uhr     Das Phänomen „Happy Slapping

                   Gewalthandlungen Jugendlicher nach medialer Anleitung?

Sebastian Gutknecht, Aktion Jugendschutz (AJS) NRW, Köln

 

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

Faltblatt laden und ausdrucken

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Treffen der LAG JuNi in Hannover

27. April 2007

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Jungenarbeit

 

Eine pädagogische

Herausforderung

 

 

ZUSATZVERANSTALTUNG:

 20. – 22. April 2007

Modul 5: Blick auf die Praxis der Jungenarbeit

Beginn: Freitag 18.00 Uhr (Abendessen) Ende: Sonntag 15.00 Uhr

 

Veranstalter:

pro familia Oldenburg - Joachim Glatzel

mannigfaltig München - Bernd Drägerstein

 

 

gesondertes Faltblatt laden

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

 

Mai 07

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Niedersächsisches Landesjugendamt, Fortbildung 2007
 

Fördermöglichkeiten von jungen männlichen Migranten
– wie können wir ihre Stärken stärken?
 

Inhalt : Vielerorts werden v.a. türkische Jungen und Ostaussiedler („Russen“) als besonders problematisch erlebt. Die Männerrolle im Herkunftsland scheint überhaupt nicht in moderne, westliche Gesellschaften zu passen und: v.a. männliche Migranten scheinen besondere Probleme zu haben, sich in Deutschland anzupassen.
Folge ist ein vermehrt grenzverletzendes Verhalten bis hin zu manifester Gewalt.
Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, dass sich Migrantenjungen stark
verunsichert fühlen. Gelingt es, ihnen Sicherheit zu vermitteln, dann lassen auch
die Männlichkeitsbeweise nach. Vieles, dass wir als grenzüberschreitend erleben,
ist darüber hinaus nicht als grenzverletzend gemeint, sondern resultiert aus einer
anderen kulturellen Normalität, die oftmals schlicht missverstanden wird. Wie
können wir also männliche Migranten angemessen unterstützen? Was nützt eine
deutsche Pädagogik Migranten? Wann können sie pädagogische Angebote
annehmen? Und welche Angebote sind von Anfang an offensichtlich zum Scheitern
verurteilt?
In diesem Seminar werden praxiserprobte Zugänge zu Jungen nicht-deutscher
Herkunft vorgestellt. Es werden unterschiedliche Felder der Sozialpädagogik auf
ihre Chancen und Grenzen untersucht, Migrantenjungen erreichen zu können.
Dabei werden folgende methodische Zugänge vorgestellt und beispielhaft erprobt:


1. Selbstbehauptungstraining in interkulturellen Gruppen
2. Interkulturelles Training mit männlichen Jugendlichen
3. Grenzwahrnehmung / Grenzachtung von und durch Jungen
(Sensibilisierungstraining)
4. Körperliche Selbstdarstellungen
 

Zielgruppe : Sozialpädagogische Fachkräfte in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und andere Interessierte
 

Termin : 08.05. – 09.05.2007

Anreise: 10.00 Uhr
Abreise: 16.30 Uhr
 

Referent : Olaf Jantz, Dipl. Pädagoge, klz. Gesprächspsychotherapeut (GwG) und
Jungenbildungsreferent mannigfaltig e.V. – Verein und Institut für Jungen und
Männerarbeit, Hannover
 

Ort : Ev. Akademie Loccum, Münchehäger Str. 12,
31547 Rehburg-Loccum, : 05766 / 81-0
 

Kosten : 30,00 Euro Kursgebühr
ca. 85,00 Euro Unterkunft und Verpflegung
 

Verantwortlich : Susanne Keuntje (Inhaltlich) : 0511 / 106-7438
Christian Helms (Verwaltung) : 0511 / 106-7295

Fortbildungsprogramm 2007 des LJA: Bitte Klicken

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Der "Arbeitskreis Jungenarbeit" der Region Hannover lädt ein.
Zum Thema "männliche Aggression" hält am 10. Mai 2007 um 10:00 Uhr Herr Dirk Baier, Diplom-Soziolge und wissenschaftlicher Mitarbeiter am KFN einen Vortrag.
 

Referent: Dirk Baier (Diplom-Soziologe im Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V.)

Termin: 10.05.2007 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ort: Raum 62, Altbau Hildesheimer Str. 20

 

zum Thema "Männliche Aggression"

Männer gehen anders um mit Aggression als Frauen. Die Zeitungen berichten täglich über Gewalttaten von männlichen Tätern, auch auf Schulhöfen und bei Amokläufen ist männliche Gewalt im Spiel. Hat Mann ein "Gewalt-Gen?"

Eingeladen sind alle interessierten Männer, die im pädagogischen Bereich mit Jungen und Männern arbeiten.


 


Weitere Informationen zum Referenten: http://www.kfn.de/mitarbbaier.shtml


Weitere Informationen zum Arbeitskreis Jungenarbeit:  

http://www.jungenarbeit.team-jugendarbeit.de/


Bei noch offenen Fragen wenden Sie sich bitte an:
 

Christian Krüger
Dipl. Sozial- und Erlebnispädagoge
Jugend- und Suchtberatungszentrum Hannover (Drobs Hannover)
Team Prävention
Tel.: 0511 / 70146-27 - Fax: 0511 / 70146-39
 

Mail: christian.krueger@step-hannover.de

oder an alle anderen Mitglieder des Arbeitskreises Jungenarbeit
 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 Aufsuchende Jugendarbeit des Landkreis Göttingen

Reinhäuser Landstraße 4

37083 Göttingen

Fon: 0551 / 525-535

www.aufsuchendejugendarbeit.de


Fax  0551 / 525-306

Mail: auja2000@web.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne auf eine sich im Anhang befindliche Ausschreibung einer Fortbildung  zum Thema

„Perspektiven der (aufsuchenden) Jugendarbeit im ländlichen Raum“

aufmerksam machen. Diese findet vom 10.-11.05.2007 im schönen Göttingen statt.
 

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Ausschreibung allen interessierten Kollegen und Kolleginnen zukommen ließen.

Mit freundlichem Gruß

Florian Wode & Philipp Rösener


P.S. Die Fortbildung richtet sich natürlich an Frauen und Männer, obwohl in der Ausschreibung ausschließlich die weibliche Schreibweise verwendet wurde.
 


Faltblatt laden    Anleldevordruck

 


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Juni 07


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Treffen der LAG JuNi in Hannover

8.Juni 2007

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Jungenaktionscamp 2007

Abenteuerwochenende für Jungen
 

Das 12. Aktionscamp des Jungenarbeitskreises der Region Hannover

www.jungenarbeit.team-jugendarbeit.de


findet an der Burgruine Wohldenberg statt. Ein Campingwochenende mit Kletter- und Kanuaktivitäten und einem großen Lagerfeuer erwartet
euch.

Zeit: 22.06.2007 - 24.06.2007

Ort : Wohldenberg bei Hildesheim

 

Preis: 25,00 €

Info: Christian Krüger (0511) 70146-27

E-Mail: christian.krueger@step-hannover.de

 

Verschiedene Veranstalter und Abfahrtsorte in der Region Hannover

Jungen von 10 - 13 Jahren

Veranstaltungsort Ort Jugendbildungsstätten der Diözese Hildesheim

 

Homepage: www.hauswohldenberg.de

 

Straße: Wohldenberg 3

PLZ: 31188

Ort Holle Land: DE


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

27.6. 2007 in Dortmund

GEBALLT

Gewaltprävention mit Jugendlichen

in interkulturellen Kontexten

Faltblatt als PDF laden

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Juli 07


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Liebe Kollegen, liebe Kolleginnen,

 

wir laden Sie/Euch herzlich ein zur Fachtagung

„Sexualisierte Gewalt an Jungen – Angebote der Jugendhilfe“

am 03.Juli 2007 in Hannover.

 

Wir freuen uns, dass durch breite Kooperation eine große landesweite Fachtagung zu diesem Thema stattfinden kann. Veranstalter ist das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie in Kooperation mit der Landesstelle Jugendschutz und den Kinderschutz-Zentrum Hannover in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutz-Zentrum Oldenburg und der Beratungsstelle Anstoß.

 

Aus dem Programm:

·        Jungen passiert das nicht!? Wie Jungen sexuelle Gewalt verarbeiten, Ulfert Böhme, Beratungsstelle Courage, Wipperfürth

·        Was passiert, wenn es Jungen passiert!? Die Wahrnehmung sexueller Gewalt durch die Jugendhilfe, Klaus Ganser, Kinderschutzzentrum in Hannover

·        „Ich werde es sagen!“ Theaterpädagogische Werkstatt (tpw) Osnabrück, Ausschnitte

·        Präventionsarbeit mit Jungen, Michael Herschelmann, Kinderschutz-Zentrum Oldenburg

·        Interkulturelle Jungenarbeit und sexualisierte Gewalt, Olaf Jantz, Institut Mannigfaltig, Hannover

·        Jungenspezifische Zugänge in Beratung und Therapie, Ulfert Böhme

·        Arbeit mit Jungen als Opfer sexueller Gewalt in der stationären Jugendhilfe, Klaus Ganser

·        Wie wirkt sexualisierte Gewalt auf Jungen? Matthias Nitsch, Beratungsstelle Anstoß, Männerbüro Hannover

Anmeldung bitte per Post oder Fax mit dem anliegenden Vordruck bis zum 05.06.2007. 

Mit freundlichen Grüßen

Christina Lauruschkus und Klaus Ganser

 

Kinderschutz- Zentrum in Hannover

 

Schwarzer Bär 8

30449 Hannover

Fon: 0511-3 74 34 78

Fax: 0511-3 74 34 80

E-Mail: lauruschkus@ksz-hanover.de,

ganser@ksz-hannover.de

Homepage: www.ksz-hannover.de

 

Faltblatt als PDF laden

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Treffen der LAG JuNi in Hannover

23.Juli 2007

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

August 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

September 07

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Treffen der LAG JuNi in Hannover

7.September 2007

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Internationales Gender Seminar in Berlin vom 11. - 14. September 2007

WOMEN & MEN IN DIALOGUE

An Experiential Course for Trainers Dealing with Gender Issues1

Ein 4-Tage Seminar mit begleiteter Vor- und Nachbereitung.

Faltblatt als PDF laden

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

17. und 24. September 2007

Gewalt im Spiel
Gewaltprävention mit theatralischen Mitteln

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

Faltblatt laden und ausdrucken

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Zwischen
Ressourcenorientierung
und Ausgrenzungserfahrung

 

Wie unterschiedlich Jungs
mit Zuwanderungsgeschichte
ihren Weg zum Beruf finden

  

Einladung

 

Landesweite Tagung

20. September 2007

im Fritz-Henßler-Haus - Dortmund

Faltblatt als PDF laden

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

„Was machen die Jungs?“

 

Lebenslagen, Gefährdungen

und Kompetenzen von Jungen

Konsequenzen für die

Pädagogische Arbeit

 

Fachtagung am 27.09.2007

 

Haus des Sports

Winterbeker Weg 49

24114 Kiel

Veranstalter:

Aktion Kinder- und Jugendschutz,

Fachstelle für Prävention S.-H. e.V.

In Kooperation mit dem Ministerium für Soziales,

Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren

des Landes Schleswig-Holstein

 

Faltblatt Vorderseite als PDF

Faltblatt Hinterseite als PDF

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Beginn der Reihe am 26. – 28. 9. 2007

(s.o. übergeordnete Veranstaltungen)

 

4-teilige Qualifizierungsreihe für Männer

  

Jungenarbeit

 

Eine pädagogische

Herausforderung

 

Faltblatt laden

Anmeldevordruck beim Nds. Landesjugendamt

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

 

Oktober 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

COSMICOS

Globales Lernen in der Freizeit

 

FACHTAGUNG

für Multiplikatoren in der Jugendarbeit

11.-13. Oktober

 

Internationales Haus Sonnenberg
Andreas Joppich
Clausthaler Str. 11
37444 St. Andreasberg
Fon: 05582-944-115
Fax: 05582-944-100
Mail. A.Joppich@sonnenberg-international.de
Web: www.sonnenberg-international.de

 

Faltblatt als PDF laden

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

5. Fachtag der LAG JuNi

Wir tun's 5

 

Model(l) Mann

Praxiserprobte Zugänge zu Jungen

16. Oktober 2007in Hann. Münden

 

 

Veranstalter Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit Niedersachsen (LAG JuNi)

Wunstorfer Str. 58

30453 Hannover

Leitung Olaf Jantz

Sprecher der LAG JuNi

 

Ort Geschwister-Scholl-Haus (GSH)

Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 4

34346 Hann. Münden

 

Kosten 38,- (inkl. Verpflegung)

 

10:00 Model oder Modell Mann?

„Wie Jungen eine angemessene Orientierung

in schwierigen Zeiten finden …“

In zwei aufeinander aufbauenden Phasen wechseln sich am Vormittag halbstündige

Impulsreferate und arbeitsfeldspezifische Arbeitsgruppen ab. Damit soll eine Ressourcenorientierung

in den unterschiedlichen Zugängen zu Jungen ermöglicht werden:

Was sind die Grundideen der Jungenarbeit?

Welche konkreten Erfahrungen gibt es?

Was sollten Pädagogen können und wissen?

Wie lässt sich der bewusste Zugang zu Jungen auch im eigenen Arbeitsfeld planen

und umsetzen?

 

Eigene Grenzerweiterung und Querdenken sind hierbei ausdrücklich erwünscht! Dabei erwarten wir einen gegenseitig bereichernden Austausch zwischen sehr erfahrenen und weniger erfahrenen Fachmännern; auch, indem wir die Ressource Mann-Sein sinnvoll durch Mitgestaltung nutzen.

Impulsreferate & Moderation :

Olaf Jantz, LAG JuNi

 

13:00 Mittagspause

14:00 Zusammenführendes im Plenum

14:30 Workshop-Phase

16:30 Medialer Ausklang und Ausblick im Plenum

17:00 Ende der Tagung

 

------------------------------------------------

 

WS 1: Model(l) Jungenarbeiter in Kita & KiGa -

Was brauchen Jungen? Was brauchen Erzieher?

Uwe Siedentopf, Kita Fischteichweg,

Fachbereich Jugend und Familie

Landeshauptstadt Hannover

 

WS 2: Jungen zwischen Superstar (Hoffnung)

und HARTZ IV (Angst)

Olaf Jantz, Jungenbildungsreferent bei

mannigfaltig e.V. Hannover

 

WS 3: Model(l) Einzelkämpfer?

Wie auch Männer Unterstützung finden

Christoph Grote, Jungenbildungsreferent bei

mannigfaltig e.V. Hannover

 

WS 4: Modelle für Jungen in Computerspielen

John Schneeweiß, Eltern-Medien-Trainer,

Kinder- und Jugendreferent der

Gemeinde Rosdorf/Lk Göttingen

 

Ganztägig im Netzwerkcafé:

Vernetzung von Jungenarbeit

in der Region Göttingen

Kontakt: Gerhard Grigo, Aufsuchende

Jugendarbeit des Landkreis Göttingen

„suche“ / „biete“: Kontaktbörse Niedersachsen

 

Anfahrtsbeschreibung als PDF Kontakt & Anfahrt per Word
Faltblatt als PDF laden Workshopbeschreibungen als PDF

Anmeldevordruck als PDF

 

in Kooperation mit

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen -
Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung

und

 

Aufsuchende Jugendarbeit im LK Göttingen

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Liebe Kollegen,
hiermit weise ich auf eine zweitägige Fortbildung für Männer in Kitas hin, die das Paritätische Bildungswerk im Oktober in Frankfurt veranstaltet:

Von Mädchen, Jungs und „neuen“ Männern
01.-02.10.2007 Frankfurt am Main 
Leitung:
Lothar Reuter, Diplom-Sozialarbeiter und Supervisor, leitet u.a. die Fachstelle Jungenarbeit beim PARITÄTischen Bildungswerk
Landesverband Rheinland-Pfalz/ Saarland e.V.
Tim Rohrmann, Diplom-Psychologe und Bildungsreferent, bietet seit über zehn Jahren Fortbildungen für männliche Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen an.
Ausschreibung & Inhalte s. Anlage, Seminar Nr. 119/2007
Anmeldung nur beim Paritätischen Bildungswerk, s. Anlage. Das Seminar ist offen ausgeschrieben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie interessierte Kollegen auf diese Veranstaltung hinweisen könnten.

Vielen Dank und schöne Grüße von
Tim Rohrmann & Lothar Reuter
 

Faltblatt als PDF laden

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Jungenarbeit als Gewaltprävention

Methoden und andere Zugänge für die pädagogische Arbeit mit Jungen in Schule und Jugendhilfe

(1. Durchlauf in 2007)

 

Mittwoch, 18. September 2007:

1. Workshop „Einführung in die Jungenarbeit“

 

Dienstag, 10. Oktober 2007:

2. Workshop „Einführung in die Gewaltprävention“

 

Dies sind zwei Folgeseminartage, die aufeinander aufbauen!

 

Ort: Braunschweig

 

Veranstalter  Landesstelle Jugendschutz Nds.
Fachreferat der LAG der
Freien Wohlfahrtspflege

Leisewitzstr. 26, 30175 Hannover

Tel: (05 11) 85 87 88,   Fax: (05 11) 2 83 49 54

                   info@jugendschutz-niedersachsen.de

  

 

Leitung        Olaf Jantz (Dipl. Päd.)

Fröbelstr.20, 30451 Hannover

                   jantz@mannigfaltig.de

 

Faltblatt:

als pdf-Datei als Word-Datei  herunterladen

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

November 07

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Landesjugendamt – Fortbildungsprogramm 2007

Selbstbehauptungstraining mit Jungen als Gewaltprävention

 

 

Inhalt :

Jungen sind dynamisch, Jungen lernen anders, Jungen blockieren sich und andere, Jungen entwickeln ein anderes Sozialverhalten. Und: Jungen verletzen die Grenzen Anderer!

Eine pädagogische Arbeit benötigt dementsprechend eine bewusste Jungensicht, die die vielfältigen sozialen und persönlichen Problemlagen und Interessen von Jungen spezifisch und kontinuierlich ins Auge fasst. Auf der anderen Seite haben Jungen auch besondere Fähigkeiten. Jungen und besonders männliche Jugendliche wissen jedoch, dass sie in der Pädagogik stets eher negativ gesehen werden. Warum sollten sie also pädagogische Angebote annehmen?

In dieser Fortbildung werden Zugänge zu Jungen vorgestellt, die sie positiv unterstützen und sie gleichzeitig mit ihrer Verntwortung im Alltag konfrontieren. Dabei wird vorgestellt, wie Jungen erreicht werden können, indem an ihren Sorgen, Ängsten, Wünschen und Hoffnungen angeknüpft wird. Wie ist eine Selbstbehauptung jenseits von Gewalthandeln für Jungen einsichtig und umsetzbar? Es werden folgende Übungen vorgestellt:

 

1.        Kampfesspiele

2.        Wahrnehmungsübungen zum Thema Respekt und Grenzachtung

3.        Sensibilierungsübungen zum Thema Gefühle und Selbstbezug

4.        Übungen zur männlichen Raumaneignung

5.        Kooperation vs. Konkurrenzhandeln

6.        Übungen zur Zivilcourage und Solidarität

 

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Frage, was Frauen Jungen erlauben und was Männer Jungen anzubieten haben.

 

 

Zielgruppe :

Sozialpädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit, dem Jugendschutz und Schulsozialarbeit

 

 

Termin :

22.11.2007                             Beginn:    10:00 Uhr

                                               Ende:       ca. 17:00 Uhr

 

 

Referent :

Olaf Jantz, Dipl.-Päd., klz. Gesprächspsychotherapeut (GwG) mannigfaltig e.V.

- Verein und Institut für Jungen und Männerarbeit

 

 

Ort :

Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30159 Hannover,

(: 0511 / 1241-698

 

 

Kosten :

30,00 Euro Kursgebühr

 

 

Verantwortlich :

Sabine Heinze-Mävers (Inhaltlich)   (: 0511 / 106-7410

Christian Helms (Verwaltung)         (: 0511 / 106-7295

 

zum Ausdruck als Word Datei

 

Fortbildungsprogramm 2007 des LJA: Bitte Klicken

 

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Jungen und Sexualität

 

Praxisworkshop für Männer und Frauen, die mit Jungen arbeiten

  

27. November 2007

Seminarzentrum, Hannover

 

 

Leitung        Olaf Jantz (Dipl. Päd.)

Fröbelstr.20, 30451 Hannover

                   jantz@mannigfaltig.de

 

Faltblatt:

als pdf-Datei  herunterladen

 

 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Treffen der LAG JuNi in Hannover

30.Nov 2007

10:00 - 13:30 Uhr

weitere Infos: Siehe Hauptseite!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Dezember 07

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

wieder nach oben

 

 

EINLADUNG:

Wir laden alle Männer, die an einer Vernetzung von Jungenarbeit und Jungenarbeitern im Lande Niedersachsen interessiert sind, ganz herzlich zur nächsten Sitzung der

ein:
 

Freitag, 30. Mai 2008 
10:00 - 13:30  Uhr

 

Ort: Männerbüro Hannover Linden

und Anmeldung an:

Olaf.Jantz@LAG-JuNi.de

 

 

bullet (Einladung,
Wegbeschreibung
&
Protokoll: als PDF-Dateien)
 
bullet 

 

 

.................................................
Weitere Termine im 2. Hj.2008:

.................................................
 

Interne FoBi der LAG JuNi in Hannover:

16. September 2008
10:00 - 15:30 Uhr

Hannover oder Lüneburg

statt des Fachtags 2008 !!!

 


 

Interne FoBi der LAG JuNi in Hannover:

25.4.2008
10:00 - 15:30 Uhr

in der Drobs Hannover

.................................................
 

 

horizontal rule

Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit Niedersachsen - LAG JuNi

Wunstorfer Str. 58
30453 Hannover
Mail:  info@LAG-JuNi.de
Tel.: 0511 - 215 02 66 Fax: 0511 - 215 02 99

 Sprecher:  Olaf Jantz

horizontal rule

Home | Mitglieder der LAG JuNi | Veranstaltungshinweise | Link-Service | Grundsatzpapier | Diskussionen | Kontakt
        

  Bei Fragen, Rückmeldungen, Hinweisen für diese Website, wenden Sie sich bitte an:    
Olaf.Jantz@LAG-JuNi.de  
Letzte Aktualisierung: 19. September 2010.